27.05.16 – LP Superzelle bei Ulm

Nachdem wir am 27.05. bereits eine gewaltige Superzelle von Stuttgart bis in die Region Ulm gejagd hatten, war die anschließende Pause nur kurz. Wenig später bildete sich südlich von Ulm eine weitere isolierte Zelle. Da wir schon im interessanten Gebiet waren und die Zelle sahen, mussten wir uns von Günzburg nur etwas nach Süden in Richtung Krumbach verlagern um direkt in der Zugbahn der Zelle zu stehen. Die Lichtverhältnisse vor Ort machten das Fotografieren zwar wirklich sehr schwer (heftiges Gegenlicht und massive Kontraste), die Zelle bot dennoch einen grandiosen Anblick. Es handelte sich offensichtlich um eine LP-Superzelle (LP = low precipitation). Diese Zellen sind dafür bekannt größeren Hagel zu produzieren. Daher entschieden wir uns vorerst gegen einen sog. core punch (hineinfahren in den Kern) und dokumentierten das Geschehen aus einiger Entfernung. Erst als die Zelle anfing etwas zu schwächeln verlagerten wir uns in die Nähe des Kerns, wo es dann noch zu trockenem Hagel, d.h. ohne Regen, bis knapp 2 cm Durchmesser kam. Hier einige Bilder und ein Video inkl. Zeitraffer aus der Region zwischen Günzburg und Krumbach:

IMG_7722 IMG_7726 IMG_7733 IMG_7737 IMG_7744 IMG_7746 IMG_7750 IMG_7760

Advertisements